Menu
Ausführliche Informationen zu:

Oberste Faustregel: Hände immer sehr gründlich waschen und das beinhaltet auch Handrücken, Daumen und Fingerzwischenräume. Denn nur durch regelmäßiges und gründliches Händewaschen hat man eine reele Chance sich zum Beispiel Erkältungs- und Grippeviren vom Hals zu halten.

Kundenmeinungen:


Herr E. aus Stuttgart, Dezember 2012

Pflegekräfte aus Osteuropa: Die Leistungen

Eine dezidierte Aufschlüsselung unserer Gesamtleistungen erhalten Sie bei einem persönlichen Beratungstermin, da wir unsere Leistungen Ihren Wünschen und Bedürfnissen anpassen. Je nach Pflegestufe oder den momentanen Pflegebedürfnissen variieren und gleichen wir unsere Leistungen Ihren Vorstellungen an.

Dennoch möchten wir Ihnen auf dieser Seite die generellen Leistungen unserer Pflegekräfte aus Polen und aus vielen weiteren Staaten Europas näherbringen.
 

Welche Leistungen erbringen die Betreuungskräfte in ihrer täglichen Arbeit

Die Leistungen unserer modernen Altenpflege umfassen im Großen und Ganzen die folgenden fünf Hauptbereiche:

  • Grundpflege (An- und Auskleiden, Waschen, Duschen, Baden, Essen anreichen, usw.)

  • Behandlungspflege (Verbände wechseln, Prophylaxe, usw.)

  • Aktivierende Pflege (Mobilisierung nach Anleitung durch den Therapeuten)

  • Hauswirtschaftliche Versorgung (Einkaufen, Kochen, Waschen etc.)

  • Strukturierte Tagesabläufe in Bezug auf Pflege / Betreuung und Beschäftigung

Anhand dieser Auflistung können Sie schon erkennen, dass eine Gewichtung der Tätigkeiten komplett nach Ihren Wünschen und Anforderungen stattfinden kann. Die Betreuungskräfte richten sich nach den individuellen Pflegebedürfnissen der Pflegeperson.

Die Betreuungskräfte aus Osteuropa:

Die von uns vermittelten Pflege- und Betreuungskräfte stammen aus Osteuropa und in erster Linie handelt es sich hierbei um Pflegekräfte aus Polen. Aufgrund des Überleitungsabkommens mit den EU-Beitrittsländern haben diese Pflegekräfte die Möglichkeit, sich von ihren, im jeweiligen Herkunftsland ansässigen Arbeitgebern, nach Deutschland entsenden zu lassen. Eben dieses Gesetz führt zu einer legalen Anstellung im Rahmen des Dienstleistungsvertrages der Europäischen Union.

Dieses Gesetz hatte die positive Auswirkung, dass sich arbeitsuchende und sehr motivierte Pflegekräfte aus Polen seit einigen Jahren die Möglichkeit bekommen, legal in Deutschland angestellt zu werden. Dadurch, dass der Pflegebereich zu den weniger nachgefragten Berufen in Deutschland gehört, hat diese Gesetzesänderung eine Lücke im deutschen Arbeitsmarkt geschlossen.

Wie stelle ich mir das vor?

Unsere Betreuungs- und Pflegekräfte wohnen im Haushalt des Betreuten und sind rund um die Uhr für ihn da. Eine solide Ausbildung sowie die nötige Berufserfahrung für die Pflege von Ihren Anverwandten bringen sie mit. Sie sind fleißig, aufgeschlossen und freundlich und werden mit großem Bedacht für ihren individuellen Einsatz ausgewählt. Dies fängt zum Beispiel bei den Sprachkenntnissen der Betreuungskräfte an und geht über das Anreise- bzw. Abreisedatum bis hin zu einer Anpassung der Leistungen, wenn sich die Pflegevoraussetzungen ändern.

Was sagen die Medien über Pflege und Betreuungskräfte?

Leider halten sich in der deutschen Öffentlichkeit hartnäckig einige Vorbehalte, mit denen sich unsere Pflegekräfte aus Polen immer wieder konfrontiert sehen. Bei diesen Vorbehalten, die meistens von der [deutschen] Pflegelobby selbst in Umlauf gebracht werden, geht es ausschließlich darum „die Macht zu bewahren, die Heime voll zu kriegen und letztendlich die Einnahmen auf der eigenen Seite halten zu können.“ (Quelle: ARD, Panorama vom 31. August 2006)

Niemand sollte sich allerdings durch solche hanebüchenen Einwände verunsichern lassen!

Jegliches Gebahren, dass eine Einstellung der Pflege- und Betreuungskräfte illegal wäre oder dem deutschen Arbeitsmarkt schadet, ist falsch und gehört daher nicht zur sachdienlichen Diskussion um den Stand der Pflege in Deutschland. Ein Punkt, der nebenbei in aktuelleren Diskussionen auch immer öfter aufgegriffen wird. Am 8. November 2012 gab es zu diesem Thema einen sehr interessanten und aufschlussreichen Beitrag in der WDR2 Arena, den wir uns für Sie angehört und in unserem Blogbereich ausführlich vorgestellt haben.

Sollten Sie nach der Durchsicht unserer Seiten noch Fragen haben, steht Ihnen das Team der Diadema Pflege selbstverständlich bei Fragen oder Anregungen jederzeit telefonisch unter (0541) 760 2733-0 oder via E-Mail unter info@diadema-pflege.de mit Rat und Tat zur Seite.